DIWA

diwa-2

Für höhere Temperaturen bei niedrigerem Gewicht

Beim Bau von Druckbehältern und Dampfkesseln für hohe Betriebstemperaturen können Sie erheblich Gewicht einsparen – mit DIWA Markenstählen. Im Vergleich zu anderen warmfesten legierten und unlegierten Stahlsorten besitzen sie eine erhöhte Warmstreckgrenze.

Die Stärken von DIWA Markenstahl

  • Bei DIWA haben Sie die Wahl zwischen drei Abstufungen der Warmstreckgrenze. Jede Version übertrifft die genormten Werkstoffe im jeweiligen Bereich deutlich.
  • DIWA 353 eignet sich für Temperaturen bis 400 °C. DIWA 373 ist einsetzbar bis 500 °C. DIWA 393 bewältigt die Kombination aus höheren Temperaturen bis 375 °C und höheren Drücken.
  • Die warmfesten Stähle sind niedriglegiert mit Mangan, Kupfer, Nickel und Molybdän und erhalten ihre endgültigen Eigenschaften durch die abschließende Wärmebehandlung.
  • Wie alle Dillinger Markenstähle lässt sich DIWA sehr gut verarbeiten und vor allem hervorragend schweißen.
  • Wir liefern Ihnen DIWA nach Ihren eigenen anspruchsvollen Spezifikationen.
  • DIWA gibt Ihnen die Sicherheit weltweiter Referenzen.

Anwendungsgebiete

Downloads

Werkstoffblätter & Spezifikationen

Lieferprogramm – Stahlgrobblech
DIWA 353 – warmfester schweissgeeigneter Feinkornbaustahl (nur in Englisch)
DIWA 393 – warmfester schweissgeeigneter Feinkornbaustahl
DIWA 373 – warmfester schweissgeeigneter Feinkornbaustahl

Ansprechpartner

20200128093033-ludwig_p_2020

Philipp Ludwig
Head of Sales Department, Energy Transmission & Processing, H2 Infrastructures

Tel.: +49 6831 472472
Fax: +49 6831 47 99 2685
E-Mail

20221012121114-maffert_2022

Jörg Maffert
Head of Marketing & Technical Support, Energy Transmission & Processing, H2 Infrastructures

Tel.: +49 6831 473612
Fax: +49 6831 473089
E-Mail