bishopsgate_1adobestock_309591153

Dillinger Grobblech für den britischen
Tower „22“ am Bishopsgate

Dillinger Stahl lässt die Büroangestellten an Fenstern klettern …

Im Mittelalter war das Bishopsgate eins der acht Stadttore Londons. Heute erhebt sich dort eine Gruppe von Wolkenkratzern, die die Skyline der Londoner City dominieren. An der Hausnummer 22 ist nun der neueste Turm entstanden. Im Unterschied zu seinen Nachbarn, dem „Gherkin“, dem „Cheesegrater“ und dem „Walkie Talkie“, hat er bisher noch keinen ausgefallenen Spitznamen. In einem früheren Entwurf hieß er mal „Pinnacle“, doch der aktuelle Entwickler nannte ihn nüchtern nach seiner Hausnummer „Twentytwo“.

Mit 278 Metern ist der neue 62-stöckige glasverkleidete Wolkenkratzer jedoch aktuell das höchste Gebäude in der London City, so dass er die Skyline des Londoner Bankenviertels optisch dominiert.

Eine „vertikale Stadt“ mit einer Fülle von Innovationen

Das Gebäude gilt als „die erste vertikale Stadt in der Stadt“, die 120.000 m² Büros, Apartments, Restaurants, Bars, Cafés, eine Galerie, ein Konferenzzentrum, ein medizinisches Zentrum, eine Bibliothek, eine Wellness-Suite, Sportanlagen, Fahrradeinrichtungen, sowie Schulungs-, Wäscherei- und Trockenanlagen u.a. umfasst.

Eine Innovation jagt die nächste …

Der Turm verdankt seine aerodynamische Form der Zusammenarbeit mit Formel-1-Autoingenieuren. So wurden große, rennwagenähnliche Flossen aus Stahl und Glas zur Dämpfung der Windströmung eingebaut.
Die nachhaltige und energieeffiziente Glasfassade des Gebäudes wurde verfeinert, um 60 Prozent mehr Licht durchzulassen, während jeder Büroeinheit sogar eine eigene IP-Adresse zugewiesen wurde, so dass die Personen in der Einheit die Jalousien mit Hilfe einer gebäudespezifischen Anwendung intelligent verändern können.
Der Wolkenkratzer ist auch einer der ersten weltweit, der biometrische Sicherheit mit Gesichtserkennung am Eingang einsetzt. Die Verkehrsströme um das Gebäude wurden dank innovativer logistischer Lösungen reduziert (1.700 Fahrradstellplätze, numerisches Liefermanagementsystem).

Eine weitere Einzigartigkeit der Anlage besteht im ersten „Kletterfenster“ der Welt, an dem abenteuerlustige Kletterer auf der 125 Meter hohen inneren Wand des Gebäudes klettern können. Diese Attraktion befindet sich im 25. Stock und hat den Titel der höchsten Kletterwand Großbritanniens gewonnen!

Dillinger lieferte für das Stahlskelett dieses zukunftsweisenden Bauwerkes mehr als 3.700 t Grobbleche in den Qualitäten S355NL, S355K2+N, S355J2+N, S355J0+N, S460N, S460NL in Dicken zwischen 10 und 100 mm.

Daten

Inbetriebnahme
2020
Land
Grossbritannien
Qualität
S460N, S460NL, S355NL, S355JR, S355J0, S355K2+N, S355J2+N, S355J0+N
Höhe
278 m
Tonnage
3.700 t
Wandstärke
10 – 100 mm

Ansprechpartner

20190918091643-tim-conde

Timm Condé
Category Manager Sales, Steel Construction

Tel.: +49 6831 472196
Fax: +49 6831 47992681
E-Mail

20221103095007-lehnert_2022

Dr. Tobias Lehnert
Head of Marketing & Technical Support, Wind Power & Construction

Tel.: +49 6831 472394
Fax: +49 6831 473089
E-Mail